zurueck zu Saison 2010

Cody Cody fehlte das Vertrauen in Menschen. Er haette eine einzige Bezugsperson und viele gute Erfahrungen benoetigt, aber auf einer Gaesteranch mit wechselnden Reitern ist das eben nicht moeglich. Wir haben ihn Ende 2010 schweren Herzens verkauft.
Whiplash Endlich war Whiplash soweit, auch von Gaesten geritten werden zu koennen, als die ersten altersbedingten Gesundheitsbeschwerden auftauchten. Lange harte Arbeit in unserem schwierigen Terrain konnte er nicht mehr verkraften. Eine Familie hat ihn als Freizeitpferd fuer ihre Tochter gekauft.
Nellie und Spirit Ponystute Nellie und Hengstfohlen Spirit wurden verkauft. Nellie war zwar klein, aber deshalb noch lange nicht sicher genug fuer Emmett, der nun lieber Bo reitet. Die Beiden haben ein gutes Zuhause mit aelteren Kindern gefunden.
Junior und Cinderella Junior (hier mit Ziegenbaby Cinderella) war nicht nur ein echter Bueffel, sondern auch ein Bulle ... er hielt sich nicht an die Regeln. Als er wiederholt Zaeune uebersprang und begann, seine Hoerner in Pferde zu stossen, war Schluss mit lustig. Wir haben ihn erschossen und geschlachtet ... und essen immer noch Bueffelsteak. Ganz ehrlich: Ich habe auch um ihn Traenen geweint.
Red Unsere Longhornkuh Red war schon hier, als ich vor knapp zehn Jahren auf die Ranch kam. Im Winter wurde sie von Bueffel Junior gedeckt. Aber das Kalb kam und kam nicht zur Welt. Als wir es schliesslich herauszogen, war Red schon zu sehr geschwaecht. Sie kam nicht mehr auf die Beine, und wir mussten sie erschiessen. Wenige Tage spaeter starb auch ihr Beefalokalb Lucky Dan, den Nick bei der Geburt noch mit Mund-zu-Mund-Beatmung gerettet hatte. Ein trauriges Ende fuer so eine beeindruckende Kuh! Lucky Dan
Abby Abby, JoAnns kleiner Mops-Spitz-Mix, starb kurz nach Weihnachten. Jaimie, einer von Brandys und Brandons grossen Pyrenaeenhunde, hatte zugebissen ... warum, weshalb, wieso ... das weiss leider keiner. JoAnn hatte Abby for Jahren aus dem Tierheim geholt. Obwohl nicht der typische Ranchhund, fuehlte und benahm sich Abby jedoch wie einer. Die Einzigen, die vor ihr davonrannten, waren die Schafe ... und deren Gehirnvolumen ist eh etwas begrenzt.

P.S. Jaimie wurde von einem Bergloewen getoetet, als sie "ihre" Herde Ziegen verteidigen wollte.

 

zurueck zu Saison 2010